Zum Hauptinhalt springen

Aus Ton macht man Töpfe, Vasen und Kannen. Teller und Tassen. Kitsch und Kunst. Oder etwas ganz anderes? Für alle, die Spaß haben am Formen, Kneten und Modellieren bietet die Tonwerkstatt Raum, um mit Ton zu experimentieren. Die Tonwerkstatt im Erdgeschoss ist ausgestattet mit Werkzeug, zwei elektrischen Töpferscheiben und einem Brennofen. Material (Ton/Glasuren) kann mitgebracht oder (in kleiner Auswahl) im Werkstadthaus erworben werden.

Zum Angebot der offenen Tonwerkstatt für Kinder geht´s hier lang.

Coronabedingt ist die Personenzahl pro Raum derzeit auf max. 2 Personen begrenzt (bei Fachberatungen zzgl. Fachberater:in). Daher kann das Werkstadthaus nur noch mit Voranmeldung genutzt werden! Außerdem gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Weitere Infos und den Link zur Anmeldung findet ihr hier.

Die nächsten Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Selbermachen

Eigenständige Nutzung

Die offene Tonwerkstatt im Werkstadthaus ist jederzeit gegen Gebühr zur eigenständigen Nutzung offen - ohne Anmeldung. Hier könnt ihr eure eigenen Ideen und Projekte vom Entwurf bis zum fertigen Objekt umsetzen. Inhaber:innen der "Werkstattkarte" können dieses Angebot jederzeit und kostenlos nutzen. Alle anderen richten sich nach den sonstigen Öffnungszeiten des Werkstadthauses und bezahlen eine Nutzungsgebühr. Voraussetzung für die eigenständige Nutzung ist jedoch eine erste Einweisung in die Tonwerkstatt während einem Fachberatungstermin.

Fachberatung in der offenen Tonwerkstatt

Der einmal wöchentlich stattfindende Fachberatungstermin bietet nicht nur die Möglichkeit, in geselliger Runde zu töpfern, sondern auch fachkundige Anleitung und Inspiration zu vielen Techniken: Modellieren, Skulptur, Aufbautechniken, Glasieren, Oberflächengestaltung, Dekortechniken, usw. Alle Infos und Termine finden sich unter "Die nächsten Termine". Die Preise sind die gleichen wie bei der eigenständigen Nutzung.

Galerie