Zum Hauptinhalt springen

Zur grünen Eingangstür des Werkstadthauses rein, Treppe runter, und schon hört ihr durch die noch geschlossene Werkstatttür den reizvollen Klang der Kreissäge, untermalt vom Staccato eines Hammers... Ganz gleich, ob ihr etwas reparieren, Regale, Betten oder Kinderspielzeug bauen, vielleicht aber auch nur ein Brett oder eine Leiste abschneiden wollt - wer lieber selber machen statt shoppen gehen will, ist in der offenen Holzwerkstatt genau richtig!

Zum Bearbeiten von Massivholz oder Plattenmaterial stehen eine Tischkreissäge, eine Abricht- und Dickenhobelmaschine und eine Bandsäge bereit. Mit diversen Handmaschinen und Profi-Handwerkszeug kann nach dem Zuschnitt an zwei Hobelbänken weitergearbeitet werden. Zudem wurde 2020 in der Holzwerkstatt eine neue, große Absauganlage installiert.

Coronabedingt ist die Personenzahl pro Raum derzeit auf max. 2 Personen begrenzt (bei Fachberatungen zzgl. Fachberater:in). Daher kann das Werkstadthaus nur noch mit Voranmeldung genutzt werden! Außerdem gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Weitere Infos und den Link zur Anmeldung findet ihr hier.

Die nächsten Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.

Selbermachen

Eigenständige Nutzung

Die offene Holzwerkstatt im Werkstadthaus steht jedem zur eigenständigen Nutzung offen - ohne Anmeldung. Inhaber:innen der "Werkstattkarte" können dieses Angebot jederzeit und kostenlos nutzen. Alle anderen richten sich nach den sonstigen Öffnungszeiten des Werkstadthauses und bezahlen eine Nutzungsgebühr.  Voraussetzung für die Nutzung der Holzwerkstatt ist allerdings der "Werkstattpass" - eine Einführung in die Maschinennutzung und Sicherheitsmaßnahmen, die etwa 1 x im Monat angeboten wird.

Bitte beachtet, dass die selbständige Nutzung der Holzwerkstatt NICHT möglich ist, wenn feste Keller-Termine (wie Fachberatung Fahrradwerkstatt, Schweißkurs, Werkstattpass o.Ä.) im Belegungsplan eingetragen sind. Nur eingeschränkte Nutzung ist möglich, wenn das EG privat vermietet ist (keine lärmintensiven Tätigkeiten).

Fachberatung in der offenen Holzwerkstatt

Wer zum ersten Mal in die Holzwerkstatt kommen möchte oder alleine nicht (mehr) weiterkommt erhält in der einmal wöchentlich stattfindenden Fachberatung ehrenamtliche Unterstützung beim Selbermachen. Alle Infos und Termine finden sich unter "Die nächsten Termine". Die Preise sind die gleichen wie bei der eigenständigen Nutzung.

Galerie