Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Nachricht

Jubiläumsnewsletter Juli 2022

Liebe Leser:innen, liebe Freund:innen des Werkstadthauses,

das Werkstadthaus wird 20 Jahre alt - tatsächlich!

Wir haben viel zusammen auf die Beine gestellt in diesen 20 Jahren. Aus einer Idee wuchs eine Gruppe, die nicht nur an sich selbst dachte, sondern an die Nachbarschaft und wie sie darin wohnen möchte, welche Rolle spielen. Aus dem Wunsch, zu Teilen, entstanden Pläne für ein Haus. Nachdem es endlich stand, war die Energie noch nicht vorbei, es wurden Aktivitäten organisiert und Stellen geschaffen, den Ort lebendig und die Räume offen zu halten - als Freiraum für Menschen, die die Gesellschaft gestalten möchten oder die einfach einen Platz brauchen. Ehrenamtliche und Beschäftigte kommen und gehen, manche bleiben sehr, sehr lange, einige schnuppern kurz und gehen weiter... vielleicht haben sie dann etwas Positives mitgenommen und werkeln woanders weiter. Manche kommen wieder. Die, die da sind, haben den Wunsch, zu teilen, gemeinsam etwas zu tun, die Kapsel des eigenen Mikro-Kosmos zu überwinden, die Welt ein kleines bisschen besser, solidarischer zu machen oder einfach Spaß an der Sache und die Verantwortung, hinterher aufzuräumen. Darum ist es eigentlich ganz logisch, dass es das Werkstadthaus noch gibt, denn es ist nur logisch, dass du das willst und tust und wir das wollen und tun. Aber irgendwie ist es doch nicht selbstverständlich in dieser Welt, wo Solidarität als Luxusgut erscheint und Freiräume Mangelware sind. Und darum ist das Werkstadthaus als Ort so wertvoll: als Freiraum für Kreativität und Chance, gemeinsam Solidarität (eigentlich das Gleiche wie Miteinander) zu lernen und zu leben. Ein Grund zu feiern!

Jubiläumsnewsletter Juli 2022 hier zum Lesen

Zurück