Auf künstlerischer Spurensuche (5.–9.8.19)


Wir werden uns auf die Spuren von berühmten Maler*innen verschiedener Länder begeben und uns spielerisch von ihren Kunststilen begeistern lassen. So verbringen wir gemeinsam viel kreative Zeit, auch draußen in der Natur.

Auf unserer Kunstreise in Frankreich fragen wir uns: Was und wo haben die Impressionisten wie z.B. Claude Monet und Berthe Morisot gemalt? Warum gestaltete Paul Signac Bilder nur mit Punkten und was ist Pointillismus? Probieren wir es selber aus! Weiter in Italien: stimmt es, daß der Renaissancekünstler Michelangelo manchmal auf den Rücken liegend gemalt hat? Und was haben Graffiti Künstler wie Keith Haring in New York oder wie Alice Pasquini in Rom auf Wände gepinselt und gesprayt? Inspiriert von Maler*innen und ihren Kunststilen werden wir selber drinnen und draußen mit verschiedenen Materialien Bilder kreieren.

So genießen wir den Sommer: die Füße im Gras und die Phantasie in den Wolken ! Unsere Pausen bieten uns Zeit für Picknicke und Spiele am Bach und im Wald. Bitte bringt Vesper, Getränk, Hausschuhe, Malkittel oder altes T-Shirt und wenn ihr habt eine Staffelei mit. Ebenso wetterangepasste Kleidung, Sonnen-/Regenschutz und Gummistiefel. 

  • Uhrzeiten: 8.30-13.00 Uhr
  • TeilnehmerInnen: Für max. 12 Kinder von 7-12 Jahren
  • Kursgebühr: 99 € regulär, je 91 € für Geschwister, 13 € mit der Tübinger KinderCard
  • Leitung: Sandrine Séquaris-Thies (Bildende Künstlerin und Museumspädagogin) & Janine Mathieu (Bildende Künstlerin)

Zur Anmeldung bitte hier lang...