Nachbarschaftlich Geschichten - Ma'amoul


 

Ma'amoul

von Najwa El-Saghir / Libanon

Jedes Jahr vor Ostern holen Frauen im Libanon ihre Rezepte aus der Schublade und bereiten sich für eine besondere Backaktion vor. Es werden Ma'amoul Kekse gebacken. Ein Ma'amoul ist ein kleines Grießgebäck der arabischen Küche des Nahen Ostens.

In vielen Familien werden Ma'amoul Rezepte von einer Generation zur nächsten weitergegeben.

Gefüllt mit Pistazien, Datteln, Wallnüssen unterschiedlich geformt sind sie eine süße Verführung, der man kaum widerstehen kann.

Wenn Ma'amoul Kekse fertig sind, verteilen die Frauen sie in der Nachbarschaft. So bekommen Nachbarn verschiedene Arten des feinen Kaffee/Teegebäcks zum Kosten. Ma'amoul bringt Menschen dazu sich zu treffen, ins Gespräch  zu kommen und miteinander zu sein. Es ist eine besonders gesellige Zeit, die Menschen genießen und liebevoll mit ihren Verwandten und Nachbarn gestalten.

Mein Rezept habe ich von meiner Mutter bekommen, sie hat es von ihrer Mutter erhalten.

Von Hand geschrieben auf einem von der Zeit gelb gewordenem Blatt, hat mein Familienrezept schon manche Fettflecken abgekriegt und an den Faltenstellen ist das Papier ziemlich dünn geworden.

Mein Rezept duftet nach Rosenwasser und Blütenwasser, nach Datteln und Nüssen und nach meiner Heimat.