Design-Thinking Workshop - Erste Ergebnisse und Ausblick


 

Am 10.02.2018 hat sich wieder eine Gruppe im Werkstadthaus getroffen. Nachdem wir die Ideen der letzten Treffen aufgegriffen und sortiert hatten, machten wir uns daran, den „niederschwelligsten“ Aspekt für Mobilität umzusetzen. Konkret hieß dies die Mitfahrbank mit Lego plastisch darzustellen, die Mitfahrbank durch ein spezielles Design/Logo bekannt zu machen und durch ein „Roadmovie“ die Bekanntheit/Implementierung in den Köpfen und auch Aspekte der Finanzierung sicher zu stellen.
Aus den drei entstandenen Arbeitsgruppen haben sich folgende Ergebnisse herauskristallisiert:

  • Logo-Entwurf
  • Merchandising/Werbung Strategie-Plakat
  • Ausgestaltung der Mitfahrbank.


Die Ideen zur Mitfahrbank haben wir ohne Zensur einfach fließen lassen und so kam folgende Ausstattung heraus:

Mitfahrbank mit Bücherregal, Sonnen- und Regendach, Papierkorb, Zielanzeiger-Tafel aus Holz, da umweltfreundlich und recycelbar. Neben der Mitfahrbank soll auch ein überdachter Fahrradständer stehen, so dass man mit dem Fahrrad zur Mitfahrbank kommen kann und dann für die weiteren Strecken die Mitfahrgelegenheit nutzen kann. An der Mitfahrbank soll es einen Briefkasten für Rückmeldungen geben, so dass die Bank weiter evaluiert und verfeinert werden kann.
Erinnerungsschilder in den Tiefgaragen (noch Platz im Auto? Dann ab zur Mitfahrbank!) sollen den Fahrer*innen helfen, die Existenz der Mitfahrbank zu verinnerlichen, so dass ein kleiner Schlenker zur Mitfahrbank bei jeder Fahrt mit auf dem Weg liegt.

Es ist schon erstaunlich, dass in so kurzer Zeit so viele gute, umsetzbare Ideen zusammen gekommen sind. Am 24.02.2018 geht es wieder weiter im Werkstadthaus. Von 14-17:00 Uhr werden die Feinheiten zum Logo entwickelt und ein Modell des Mitfahrbank-Prototyps entwickelt, sowie die angezeigten Schritte im „Roadmovie“-Plakat im Detail anvisiert.

Also tragt euch den Termin in den Kalender ein und kommt am 24.02.2018 ins Werkstadthaus.