Kategorie: Reparatur Café

29.11.2013 Nacht der Nachhaltigkeit


Am Freitagabend herrschte beim ersten Reparatur Café ein reges Treiben im Werkstadthaus: An den großen Tischen und in den Werkstätten sah man viele Leute in Gruppen konzentriert um defekte Gegenstände sitzen, gemeinsam die Ursachen und Lösungen diskutieren, schrauben, löten oder einfach nur zuschauen. Daneben saßen Menschen, um sich in lockerer Atmosphäre zu unterhalten und das afrikanische Essen zu genießen.

Die Bandbreite der reparierten Gegenstände reichte vom Overheadprojektor über mehrere Lampen bis zu einem Küchensieb, bei welchem der Stiel effektvoll wieder angeschweißt wurde. Es waren alle drei Etagen belebt, sowohl in der Nähwerkstatt als auch in der Fahrrad- und Holzwerkstatt wurde eifrig gearbeitet. Die eigens für das Reparatur Café eingerichtete Elektrowerkstatt hatte am meiste Zulauf.

Am Ende des Abends waren die Reparateure erschöpft und zugleich glücklich über den großen Anklang, den das neue Angebot Reparatur Café gefunden hatte: Es waren nicht nur viele freiwillige Helfer gekommen, sondern auch viele Menschen mit kaputten Gegenständen sowie Nachbarn und Interessierte. Mit den Teilnehmern vom "Konsumkritischen Stadtspaziergang" waren fast 100 Menschen an diesem Abend im Werkstadthaus. Die Reparatur-Bilanz kann sich auch sehen lassen: Es wurden über 23 Gegenstände gebracht, 20 davon konnten erfolgreich repariert werden.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Termin des Reparatur Cafés und viele spannende Reparaturaufgaben!