Verein

Verschiedene Werkstätten, Stadtteiltreff, Veranstaltungsort – dies alles unter einem Dach! Im Werkstadthaus gibt es das – ehrenamtlich eingerichtet und betrieben von dem gemeinnützigen Verein Werkstatt für Eigenarbeit e.V.

Insgesamt 45 Aktive, Mitglieder und Nichtmitglieder des Vereins, haben mit ihren Spenden und ihrer Arbeit das Werkstadthaus aufgebaut, geplant, die Räume hergerichtet und die Einrichtung beschafft. Auch der Betrieb trägt sich nur durch ein hohes Maß an ehrenamtlicher Arbeit.

Inzwischen unterstützen gut 120 Menschen den Verein finanziell mit ihrer Mitgliedschaft, etwa 100 Ehrenamtliche aus dem Verein, aber auch ungebundene Engagierte kümmern sich um das Programm, planen Veranstaltungen, sind zu den Öffnungszeiten da, bieten Fachberatung und Kurse an, bringen ihr Wissen in´s Reparatur Café mit und vieles mehr. Die Aktiven profitieren aber auch dabei: Sie erhalten kostenlose Werkstattkarten, sammeln neue Kenntnisse und Erfahrungen und können das Projekt mitgestalten.

Rechtlich vertreten wird der Verein durch die Vorstände Sybille Hartmann, Armin Scharf und Michael Grünwaldt.

Hier finden Sie die Satzung der Werkstatt für Eigenarbeit e.V. und den Jahresbericht 2016.